28. April: Leinen los – Kunstmole öffnet – SPD wählt

Nur noch wenige Tage muss unsere heiß geliebte "Tamara" am Ufer des Schiersteiner Hafens vor Anker liegen! Am Freitag, dem 28. April, ist es soweit. Dann heißt es "Leinen los" und das Personenfährschiff  schippert fortan wieder über die Wellen des Hafens und des Rheins. Über die Fahrtziele und den Fahrplan informiert die Webseite Wiesbadener Personenschifffahrt.

Ebenfalls am 28. April beginnt die Saison auf der "Kunst-Mole" im Schiersteiner Ost-Hafen. Der Ortsring Schierstein hat in Kooperation mit dem Berufsverband Bildender Künstler (BBK) Wiesbaden die Ausstellung "Objekte und Installationen" vorbereitet.

Vom 28. April bis 3. Oktober sind "Textile Objekte" von Sandra Heinz (Mainz), Raumstrukturen von Roland Meyer-Petzold (Wiesbaden) und Metallplastiken von Ulrich Schreiber (Mainz) ausgestellt.

Im Rahmen der Ausstellungseröffnung um 16.00 Uhr wird Roland Meyer-Petzold einführende Worte sprechen. Die Begrüßung obliegt dem Vorsitzenden des Ortsrings Dieter Bender. Schiersteins Ortsvorsteher Urban Egert freut sich,  die Ausstellung offiziell eröffnen zu dürfen.

Eine weitere Veranstaltung an diesem Tag geht abends ab 18.00 Uhr im Bürgerhaus "Alte Hafenschule" über die Bühne. Der SPD-Ortsverein Schierstein hat seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung 2017 eingeladen.

Der amtierende Ortsvereinsvorsitzende, Toni Schardt, wünscht sich ein volles Haus!  Toni Schardt, der wieder für das Amt des 1. Vorsitzenden kandidieren wird: "Für unsere politische Arbeit in Schierstein -  ob im Ortsverein,  Ortsbeirat oder im Stadtparlament - steht uns zum Glück ein engagiertes Team zur Verfügung! Dennoch: Neue Mitstreiterinnen und Mitstreiter sind bei uns immer herzlich willkommen!"

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 28. April: Leinen los – Kunstmole öffnet – SPD wählt

Ein Imbiss darf bei der Ortsringsitzung nicht fehlen!

34 Vereinsvertreter waren der Einladung zur Frühjahrssitzung des Ortsrings gefolgt. Schön, dass Dieter Bender, der 1. Vorsitzender des Ortsrings, persönlich die Delegierten im Feuerwehrgerätehaus begrüßen konnte. Er zeigte sich nach Erkrankung und Reha in "alter" Form und leitete die Sitzung in gewohnter Art und Weise: Kurz und knapp auf den Punkt gebracht.

So auch sein Bericht als Vorsitzender: "Neujahrsempfang gut, Weinfest an den Gesangverein Eintracht abgegeben!"

Zum Berichtspunkt "Weinfest" fügte sein Stellvertreter, Carsten Müller, erklärend hinzu, dass der Vorstand des Ortsrings nach der plötzlichen Erkrankung von Dieter Bender die Organisation des Weinfestes nicht mehr stemmen konnte.

Der Vorsitzende des jetzt Weinfestveranstalters Eintracht, Volker Birck, ließ die Versammlung wissen, dass sein Verein zum Weinfest gekommen sei wie die Jungfrau zum Kind. Dennoch sieht er dem Fest, das vom 19. bis 21. Mai auf dem Hans-Römer-Platz über die Bühne geht, gelassen  entgegen. Seine an Dieter Bender gerichtete Bitte, mit der einen und anderen Information Hilfestellung zu leisten, wird der Ortsringvorsitzende sicherlich nachkommen.

In Sachen Finanzen berichtete die 1. Kassiererin Gisela Menges. Ihr wurde von den Kassenprüfern Volker Birck und Bernd Moller beste Arbeit attestiert, was folgerichtig dazu führte, dass der Kassiererin und dem gesamten Vorstand die Entlastung für den Berichtszeitraum ausgesprochen wurde.

Urban Egert hat mit dem Bericht des Ortsvorstehers bei den Delegiertensitzungen seinen festen Platz. Er wies am Mittwochabend unter anderem darauf hin, dass sich der Ortsbeirat in seiner Mai-Sitzung abermals mit der neuen Straßenreinigungssatzung beschäftigen wird. Seine Botschaft zu diesem Thema: "Der Schiersteiner Ortsbeirat wird sich weder den Entwurf der Entsorgungsbetriebe, noch den der Initiative "Gehwegreinigung in Bürgerhand (GiB)" aufs Auge drücken lassen. Wir haben unsere eigenen Vorstellungen von einer vernünftigen Straßenreinigungssatzung!"

Beim Tagesordnungspunkt "Neues aus den Vereinen" stellte sich Dieter Thrun als neuer Leiter des Heimatmuseums vor, Volker Birck verkündete, dass der Gesangverein Eintracht ab Mai seine Gesangsstunden dienstags im Feuerwehrgerätehaus abhält. Carsten Müller verkündete im Namen von Schierstein 13, dass das "Turnier der Herzen" am 10. Juni stattfindet. Last but not least informierte der Vorsitzende der Turngemeinde Schierstein Rudi Witte, dass Hilda Wehnert sich nach vielen Jahrzehnten als Übungsleiterin von der Turnmatte verabschiedet hat.

Zum Schluss des Berichts müssen unbedingt noch die leckeren Fleischwürstchen erwähnt werden, die vom Carneval-Verein spendiert und von der Damensitzungspräsidentin Anja Schäfer persönlich serviert wurden.  Nicht nur Toni S. und Karl Heinz M. fanden Geschmack an den Würstchen. Denn: Am Ende hatten 34 Sitzungsteilnehmer 46 Fleischwürstchen verdrückt!

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Der nächste Dämmerschoppen der Schiersteiner CDU findet am 18. April um 19:00 Uhr im Restaurant Luz de Mar in der Reichsapfelstraße 20 statt. Horst Klee, Mitglied des Hessischen Landtages gibt als Teilnehmer einen interessanten Rückblick auf diie Bundesversammlung mit der Wahl von Frank Walter Steinmeier zum Bundespräsidenten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ein Imbiss darf bei der Ortsringsitzung nicht fehlen!

Eine Floßfahrt im Osthafen

Leider ist man nicht immer mit der richtigen Kamera unterwegs. So am Montagmorgen, als auf einem Baumstamm sieben Wasserschildkröten über die Wellen des Osthafens schipperten. Später, mit dem besseren Foto ausgestattet,  "waren's nur noch drei".

Wenn man doch nur wüsste, welche Tier an und in unserem Hafen ihren Lebensraum haben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Eine Floßfahrt im Osthafen

Die Sonne lacht überm Ostermarkt

Marktmeister Fred Stieglitz hatte gut Lachen! Bevor am Samstag die ersten Verkäufe beim Ostermarkt auf dem Hans-Römer-Platz getätigt und die ersten Bratwürste verdrückt waren, ließ sich die Sonne blicken und sorgte für frühlingshafte Temperaturen am Schiersteiner Hafen. Die richtige Belohnung für den Veranstalter des Ostermarktes, dem Verschönerungsverein Schierstein, sowie für die Standbetreiber.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Sonne lacht überm Ostermarkt

Ab sofort wieder möglich: Treffpunkt Weinstand!

Ab sofort kann man sich nicht nur in den Schiersteiner Lokalen zum Schoppen Wein verabreden, sondern auch wieder am Weinstand auf dem Hans-Römer-Platz. Dort fanden sich am Donnerstagabend  pünktlich um 17.00 Uhr die ersten Weinfreunde ein um zu prüfen, ob der Wein den Winter gut überstanden hat.

Walter U., Experte in Sachen "Outdoor-Wine-Drinking": "Der schmeckt noch besser als im Herbst!"

Wer es noch nicht weiß, der Weinstand hat donnerstags, freitags und samstags von 17.00 bis 22.00 Uhr geöffnet, an Sonn- und Feiertagen von 11.00 bis 22.00 Uhr.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ab sofort wieder möglich: Treffpunkt Weinstand!

Schierstein ist geschmückt – Ostern kann kommen!

Nachdem es in unserem Stadtteil überall grünt und blüht und der Verschönerungsverein in der Saarstraße wieder österlichen Schmuck aufgestellt hat, können am nächsten Wochenende der Schiersteiner Ostermarkt und eine Woche später das Osterfest kommen!

Schön auch, dass der Baum vor unserer Christophoruskirche geschmückt und ein Ostergruß am Bürgerhaus angebracht wurde.

Auf dem Foto vom Osterbaum an der Kirche, sind nicht alles Ostereier zu sehen. Wer uns per Mail die genaue Anzahl der Ostereier mitteilt, bekommt für diese Fleißarbeit ein gutes Fläschen Schiersteiner Wein. E-Mail: info@pluspunktschierstein.de

Heute unbedingt "vorOrt" lesen! Ein wunderschöner Artikel über unser Heimatmuseum und ein tolles Foto von Hannelore Schütt! Elektronische Medien sind okay - Tageszeitung lesen ist wichtig!!!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Schierstein ist geschmückt – Ostern kann kommen!

Ortsbeiratssitzung geht wie immer sachlich über die Bühne

In unserem Vorbericht auf die gestrige Ortsbeiratssitzung haben wir über die einzelnen Tagesordnungspunkte bereits detailliert berichtet. Was bleibt, ist der Hinweis, dass sich das Stadtteilgremium mit allen Punkten sachlich auseinander gesetzt hat und wie folgt beschlossen hat.

A 66-Brückenarbeiten in der Schönaustraße Kenntnisnahme des Sachstandsbericht von Hessen Mobil:

Bauzeitverlängerung: Ursächlich für die Bauzeitverlängerung um ein Jahr sind Bodenverhältnisse im Bereich der Brückenbauwerke, die sich als deutlicher schlechter erwiesen haben, als die im Vorfeld der Maßnahme durchgeführten Sondierungen vermuten ließen. Dies hatte zur Folge, dass nach Baubeginn eine Änderung der Ausführungsplanung erfolgen musste. Zusätzlich führte die anhaltend schlechte Witterung zu weiteren Verzögerungen im Bauablauf.

Information der Öffentlichkeit: Die Baustellenbeschilderung (Hinweistafel auf der Autobahn) wurde angepasst. Zusätzlich informiert der Internetauftritt von Hessen Mobil über die zeitliche Fertigstellung der Baustelle (mobil.hessen.de/bau/bauprojekte/rhein-main). Da die Baumaßnahme über die gesamte Bauzeit unter Aufrechterhaltung sämtlicher Fahrstreifen erfolgt, sind die Beeinträchtigungen für die Verkehrsteilnehmer (auf der Autobahn) als gering zu betrachten. Aufgrund dessen haben wir aktuell keine weiteren Presseinformationen veröffentlicht.

Verkehrsführung unter dem Bauwerk Schönaustraße: Der Verkehr wird seit dem 29.03.2016 einstreifig mit Lichtsignalanlagenregelung unter dem Bauwerk geführt. Der Lkw-Verkehr wird dauerhaft umgeleitet. Zu folgenden Zeiten war die Schönaustraße vollgesperrt: 04.04.-08.04.2016 und 22.08.-02.12.2016. Der Verkehr wurde analog der Lkw Umleitung umgeleitet. Die nächste Sperrung der Schönaustraße ist vom 31.03.-24.04.2017 vorgesehen. Bei dieser Sperrung wird der derzeitig aufgebaute Fußgängertunnel allerdings bestehen bleiben, sodass die Fußgänger die Schönaustraße weiterhin nutzen können. Die Sperrungen sind mit der Stadt Wiesbaden abgestimmt.

Verkehrsführung unter dem Bauwerk Grorother Bach: Der Wirtschaftsweg am Grorother Bachtal ist während der gesamten Bauzeit voll gesperrt, da er aufgrund der geringen Restbreite keine Möglichkeit bietet, einen Durchgang für Fußgänger bzw. Radfahrer zu schaffen.

Durchschlupf zwischen Alfred-Schumann-Straße und den Gleisen Antragsgemäß und einstimmig beschlossen: Der Magistrat wird gebeten, in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn den Durchschlupf zwischen Alfred-Schumann-Straße und den Gleisen schließen zu lassen.

Anpflanzung eines Baumes am Platz Am Grünen Baum Von einen Antrag an den Magistrat, die Stadt möge auf dem kleinen Platz in Höhe Backfischgasse 12 - 14 einen Baum pflanzen, wurde Abstand genommen. Ortsbeiratsmitglied Dieter Bender wies darauf hin, dass die vorgesehene Pflanzfläche Privatgelände sei und man den Wunsch dem neuen Wirt des Restaurants "Grünen Baum" vortragen müsse und nicht der Stadt.

Rattenplage im Umfeld der Joseph-von-Eichendorff-Schule Antragsgemäß und einstimmig beschlossen: Der Magistrat wird gebeten umgehend alle notwendigen Schritte einzuleiten um die Rattenplage im Umfeld der Joseph-von-Eichendorff-Schule zu beenden.

Fußgängerüberweg in der Saarstraße Antragsgemäß und einstimmig beschlossen: Der Magistrat wird nochmals gebeten, an dem zwischen der Anton-Berges- und Karl-Lehr-Straße eingerichteten Fußgängerüberweg in der Saarstraße (Bushaltestelle „Zeilstraße“) die derzeit 9 cm hohen Bordsteine so abzusenken, dass der Überweg zukünftig von Rollstuhlfahrern und Menschen mit einem Rollator ohne Schwierigkeiten überquert werden kann.

Bewohnerparken im Schiersteiner Tiefgebiet Antragsgemäß und einstimmig beschlossen: Der Magistrat wird erneut gebeten zu prüfen, ob im Wohnviertel am Schiersteiner Hafen ein „Bewohnerparken“ grundsätzlich möglich ist und welche Voraussetzungen und Konsequenzen hierbei notwendig bzw. zu erwarten sind. Auf unseren ursprünglichen Antrag vom November 2016 sind wir leider bis heute ohne ausreichende Antwort geblieben und erwarten nunmehr, auch im Hinblick auf den nahenden Sommer, eine schnellstmögliche Rückmeldung.

Schwimmendes Bootshaus im Westhafen Antragsgemäß und einstimmig beschlossen: Der Magistrat wird gebeten, umgehend die notwendigen Mittel für die Instandsetzung und in der Folge für eine zeitgemäße Ausstattung der Bootshalle für den Schul-Rudersport zur Verfügung zu stellen und zu beauftragen.

Erweiterung der Schulsozialarbeit an der Erich-Kästner-Schule Antragsgemäß und einstimmig beschlossen: Der Magistrat wird gebeten zu veranlassen, dass die am Hauptschulzweig der Erich Kästner Schule bereits erfolgreich eingeführte Schulsozialarbeit auch auf den Realschulzweig ausgeweitet wird.

Ergänzt wurde die Tagesordnung um einen Dringlichkeitsantrag, der sich abermals mit der neuen Straßenreinigungssatzung beschäftigt und sich auf einen Artikel im „Wiesbadener Kurier“  bezieht. Der Beschluss im Wortlaut:

Der Ortsbeirat Wiesbaden-Schierstein hat dem Artikel im „Wiesbadener Kurier“ vom 24.03.2017 entnommen, dass bei der neuen Straßenreinigungssatzung der Landeshauptstadt Wiesbaden zwischen zwei Konzepten entschieden werden soll:

  • Modifizierte 2. Stufe der neuen Straßenreinigungssystematik (Vorschlag ELW)
  • Vorschlag der Initiative „Gehwegreinigung in Bürgerhand“ (GiB)

Die modifizierte 2. Stufe (Vorschlag ELW) ist ja 2016 im Stadtparlament gescheitert. Da seither leider keinerlei Gespräche mehr mit dem Ortsbeirat geführt wurden, um doch noch einen Kompromiss zu finden, gehen wir davon aus, dass es sich bei der obigen ersten Alternative um die uns bekannten, unveränderten Inhalte handelt.

Das Engagement von GiB ist in hohem Maße lobenswert, aber letztendlich handelt es sich um einen Zusammenschluss von interessierten Bürgerinnen und Bürgern, vom dem überhaupt nicht klar ist, wie repräsentativ die Initiative ist.

Deshalb bitten wir sehr deutlich darum, dass für eine Lösung intensiv das Gespräch mit den Ortsbeiräten gesucht wird, die ja für diese Aufgabe ein Mandat haben. Hier vor Ort ist das Wissen, dass man wahrscheinlich kaum einer Schiersteinerin, kaum einem Schiersteiner klar machen kann, warum beispielsweise die Fahrbahn von Schönaustraße und Freudenbergstraße weiterhin zwei Mal pro Woche gekehrt werden soll, und das bei vollgeparkten Bordsteinen ohne Einführung des „Pariser Modells“.

Hochinteressant für die Mitglieder des Ortsbeirates sowie für die Sitzungsbesucher war die Mitteilung von Ortsvorsteher Urban Egert, dass sich die GWW Wiesbadener Wohnbaugesellschaft mbH entschieden hat, ihre in die Jahre gekommenen Wohnhäuser  in der Hermann-Löns-Straße mit insgesamt 16o Wohneinheiten  abzureißen und dafür rund 250 neue Wohnungen zu schaffen. Dies alles in drei Phasen zwischen 2018 und 2021.

Die Planung soll in der nächsten Ortsbeiratssitzung am 10. Mai vorgestellt werden.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ortsbeiratssitzung geht wie immer sachlich über die Bühne

13 Punkte auf der Tagesordnung des Ortsbeirates

Für die nächste Zusammenkunft des Schiersteiner Ortsbeirates haben die Fraktionen acht Anträge zur Behandlung auf die Tagesordnung setzen lassen.

Der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen geht es um die Anforderung eines Sachstandberichtes zum Brückenbau in der Schönaustraße sowie um einen illegalen Zugang ("Schlupfloch") von der Alfred-Schumann-Straße zu den Bahngleisen.

Die CDU nimmt sich der Beschwerden von Anwohnern aus Schierstein-Nord an, die im Umfeld der Joseph-von-Eichendorff-Schule Ratten gesichtet haben.  Des Weiteren wünschen sich die Christdemokraten die Pflanzung eines Baumes auf dem kleinen Platz in Höhe Backfischgasse 12 – 14 . Riesengroß soll der Baum nicht werden, aber grün. Und dies im Hinblick auf das aktuell leerstehende Restaurant "Grüner Baum"

Die SPD-Fraktion fordert in einem Antrag, umgehend Mittel für die Instandsetzung des schwimmenden städtischen Bootshauses im Westhafen bereitzustellen. Eine weitere Forderung ist, dass  die derzeit 9 cm hohen Bordsteine am Fußgängerüberweg in der Saarstraße (Bushaltestelle „Zeilstraße“) so abgesenkt werden, dass der Überweg zukünftig von Rollstuhlfahrern und Menschen mit einem Rollator ohne Schwierigkeiten überquert werden kann.

In einem weiteren Antrag stellt die SPD fest, dass der Magistrat auf den Antrag vom November 2016 nicht ausreichend geantwortet hat und formuliert ihr Anliegen erneut: Der Magistrat soll prüfen, ob im Wohnviertel am Schiersteiner Hafen ein „Bewohnerparken“ grundsätzlich möglich ist und welche Voraussetzungen und Konsequenzen hierbei notwendig bzw. zu erwarten sind.

Last but not least wollen die Sozialdemokraten den Magistrat bitten, dass die am Hauptschulzweig der Erich Kästner-Schule bereits erfolgreich eingeführte Schulsozialarbeit auch auf den Realschulzweig ausgeweitet wird.

Die Tagesordnung für die Sitzung am Mittwoch, 29.März 2017, 19:00 Uhr im Schiersteiner Rathaus
  1. Geschäftsordnungsangelegenheiten
  2. A 66-Brückenarbeiten in der Schönaustraße [Bündnis 90 / Die Grünen]
  3. Durchschlupf zwischen Alfred-Schumann-Straße und den Gleisen [Bündnis 90 / Die Grünen]
  4. Anpflanzung eines Baumes am Platz Am Grünen Baum [CDU]
  5. Rattenplage im Umfeld der Joseph-von-Eichendorff-Schule [CDU]
  6. Schwimmendes Bootshaus im Westhafen [SPD]
  7. Bewohnerparken im Schiersteiner Tiefgebiet [SPD
  8. Fußgängerüberweg in der Saarstraße [SPD]
  9. Erweiterung der Schulsozialarbeit an der Erich-Kästner-Schule [SPD]
  10. Bericht der AG Hafen
  11. Bericht der AG Jugend
  12. Bericht der AG Verkehr
  13. Verschiedenes
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für 13 Punkte auf der Tagesordnung des Ortsbeirates

Wilhelm Vogel neuer Vorsitzender der CDU-Senioren Union

Bewährte Kräfte sind gefragt! Wilhelm Vogel, Vorsitzender der Schiersteiner CDU, Beisitzer im Kreisvorstand der Wiesbadener CDU, Mitglied des Schiersteiner Ortsbeirates und des Seniorenbeirates der Landeshauptstadt Wiesbaden, hat ein weiteres Amt innerhalb der Wiesbadener Christdemokraten übernommen.

Bei den notwendig gewordenen Nachwahlen zum Kreisvorstand der Wiesbadener Senioren Union wählten die Mitglieder Wilhelm Vogel zu ihrem neuen Kreisvorsitzenden.

In seiner Antrittsrede legte Wilhelm Vogel besonderen Wert, Senioren relevante Themen noch stärker  in die Gesamtpartei einzubringen. Als Beispiel nannte er den seniorengerechten Wohnungsbau, eine den Senioren gerecht werdende Verkehrspolitik, bedarfsgerechte Angebote an Tages- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen, Barrierefreiheit wo immer möglich und die größtmögliche Sicherheit gerade auch für die Befindlichkeiten älterer Mitbürger.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Wilhelm Vogel neuer Vorsitzender der CDU-Senioren Union

Gute Nachricht für alle Weinstandfans!

Tage zählen bis zum ersten Schoppen am Schiersteiner Weinstand war gestern! Denn wir haben für Sie die "Final-Uhr" installiert! Ein Blick genügt und Sie wissen genau, wie lange es noch hin ist bis zum Donnerstag, dem 6. April, 17.00 Uhr!

Die Schiersteiner Winzer haben heute ganze Arbeit geleistet und auf dem Hans-Römer-Platz den Weinstand aufgeschlagen!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gute Nachricht für alle Weinstandfans!