Veranstaltungshinweis

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Veranstaltungshinweis

Morgen beginnt die Saison auf dem Hans-Römer-Platz

Vom 4. bis 7. April öffnet erstmals in diesem Jahr der Schiersteiner Weinstand. Der Hans-Römer-Platz wird wieder zum Treffpunkt der Weinfreunde.

In der warmen Jahreszeit hat der Weinstand donnerstags und freitags von 17.00 bis 22.00 Uhr geöffnet. Samstags von 15.00 bis 22.00 Uhr, an Sonn- und Feiertagen jeweils von 11.00 bis 22.00 Uhr.

Für das Schiersteiner Weinfest zeichnen die Schiersteiner Winzer, das Backhaus Schröer und der Gesangverein Eintracht verantwortlich. Die Vorbereitungen für das diesjährige Fest, vom 17. bis 19. Mai  auf dem Hans-Römer-Platz, sind abgeschlossen. Schönes Wetter ist bestellt, auf einen guten Besuch freuen sich die Veranstalter.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Morgen beginnt die Saison auf dem Hans-Römer-Platz

Bald Hummer und Edelfische im Osthafen?

Seit einigen Wochen sind Fachkräfte der Firma Huhle am Werk, um die Grundlage für die „Sommergastronomie“ im Osthafen zu schaffen. Und dies im Auftrag und auf Rechnung der Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden (SEG). Die entstehende Plattform hat Stil und  passt wunderbar in die Landschaft. 

Nachdem heute Morgen ein Symbol einer großen Unternehmensgruppe angebracht wurde, die auf der Insel Sylt und in zahlreichen weiteren Städten in Deutschland Fischrestaurants betreibt, dürfte der Pächter der „Osthafen-Sommer- Gastronomie“ (OSG) feststehen.

Wann die Schiersteiner im OSG den ersten Hummer im Osthafen knacken können, steht allerdings noch in den Sternen.

Wichtig, dass ein zahlungskräftiger Pächter gefunden wurde. In Anbetracht der Baukosten für die Plattform müssen einige Fischplatten über die Theke gehen, um die monatliche Pacht zu zahlen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Bald Hummer und Edelfische im Osthafen?

Rolf Spiess neuer Vorsitzender der Schiersteiner SPD

Von links nach rechts: Dennis Volk-Borowski, Gitte Pauffler, Toni Schardt, Dieter Zindel und Liane Schardt

Acht Jahre führte Toni Schardt den SPD-Ortsverein Schierstein.  Jetzt erfüllten ihm seine Parteifreunde im Rahmen der Jahreshauptversammlung 2019 den Wunsch, in den Ruhestand gehen zu dürfen. Der 2. Vorsitzende des Ortsvereins, Jens Groth, würdigte seine Arbeit und hob besonders die wohltuende Art und Weise seiner Amtsführung hervor:  Still und leise ohne Selbstdarstellung, mit großem Engagement und mit  100%iger Genauigkeit!

Auch Dieter Zindel verließ den Vorstandstisch. Er geht als der „perfekte Kassenverwalter“ in die Geschichte des Ortsvereins ein. Seine akribisch geführte Kasse ließ zu keinem Zeitpunkt seiner Amtszeit auch nur den Hauch einer kritischen Anmerkung eines Kassenprüfers zu.

Aus dem Kreis der Beisitzer verabschiedeten sich Gitta Pauffler und Liane Schardt, denen die Arbeit viel Spaß gemacht hat und die ganz sicher auch bei zukünftigen außerpolitischen Veranstaltungen der Schiersteiner SPD im Helferteam zu finden sind!

Mit Rolf Spiess wählte die Versammlung den langjährigen Beisitzer zum Nachfolger von Toni Schardt. Jens Groth wurde in seinem Amt als 2. Vorsitzender bestätigt, ebenso Susanne Egert als Schriftführerin. Die Kassenführung obliegt ab sofort Doris Leitz. Die Beisitzer Volker Birck, Peter Kaufmann, Pero Papic und Hartmut Rohde wurden wiedergewählt. Neu im Kreis der Beisitzer sind Wolfgang Lohn und Annette Schmitt.

Bleibt anzumerken, dass im Rahmen der Versammlung der Parteivorsitzende der Wiesbadener SPD, Dennis Volk-Borowski, über seine politische Arbeit in Wiesbaden berichtete und Hans Groth für seine 50-jährige Mitgliedschaft mit der goldenen „SPD-Nadel“ geehrt wurde.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rolf Spiess neuer Vorsitzender der Schiersteiner SPD

Der Wanderweg Grorotherbachtal ist wieder offen

Darauf haben sich die Spaziergänger, Radfahrer und Wanderer schon lange gefreut. Die Brückenbauarbeiten sind abgeschlosssen und der Wanderweg „Grorotherbachtal“ zwischen Schierstein und Frauenstein ist wieder ohne Umwege zu begehen. Erfreulich, dass man dem  Bachbett einen etwas großzügigeren Lauf gegeben hat. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Der Wanderweg Grorotherbachtal ist wieder offen

Spielplatz Elbestraße mit neuen Spielgeräten!

Die Arbeitsgruppe Jugend des Schiersteiner Ortsbeirates hatte vor einiger Zeit angeregt, den städtischen Spielplatz Elbestraße im Wohnpark Zehntenhof zeitgemäß zu verschönern.

Die Anregung fiel beim Grünflächenamt auf fruchtbaren Boden. In den nächsten Tagen werden die aktuell noch stehenden Bauzäune fallen und die Kinder können sich auf den neuen Klettergerüsten austoben. Sieht superschön aus!

Ein dickes Lob der Arbeitsgruppe Jugend und dem Grünflächenamt der Stadt Wiesbaden! 

Die Kunstmole am Hafen öffnet am 5. April – Ortsring lädt ein

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Spielplatz Elbestraße mit neuen Spielgeräten!

„ZukunftsBrot“ für Mädchen in Malawi

Hilfe ohne Umwege: Mit dem Verkauf eines „ZukunftsBrotes“ unterstützt das Backhaus Schröer den Bau eines Internats in Malawi.

Die Einrichtung soll Mädchen aus dem südostafrikanischen Land den Besuch einer Grundschule ermöglichen. Vor allem Kinder aus ländlichen Regionen können bisher keine Schule besuchen, da sie zu weit entfernt wohnen.

Die private Benefizaktion wird initiiert von Annette Fürst, deren Vater die „Bella Vista Primary School“ vor 13 Jahren gegründet hat. Die Diplom-Psychologin unterrichtet als Trainerin für Führungskräfte unter anderem an der Bundesakademie des Deutschen Bäckerhandwerks und kann sich über eine breite Unterstützung durch Bäckereien aus ganz Deutschlandfreuen.

„Es ist wunderbar zu erleben, wie gern die Kinder in Malawi zur Schule gehen“, berichtet Fürst von einem Besuch ihrer beiden Patenkinder Melani und Prisca. „Und oft sind ihnen die Ferien viel zu lang.“ Betroffen von den Lebensumständen der Menschen in einem der ärmsten Länder der Erde, möchte sie vor allem Mädchen unterstützen.

„Frauen sind auf der ganzen Welt benachteiligt, und gerade in Ländern wie Malawi ist es wichtig, dass sie eine gute Bildung bekommen“, betont Annette Fürst. Ein Schulbesuch eröffne den Mädchen höhere Chancen auf einen Beruf und damit mehr Einfluss auf die Entwicklung der Gesellschaft.

„Das Echo ist überwältigend, und mir war von Anfang an klar, dass ich es mit Hilfe der Bäckerschaffen kann, das Geld für den Bau des Internats aufzubringen“, sagt die Dozentin. Die Bäckereien unterstützen die Benefizaktion, in dem sie ein neu entwickeltes oder ein Brot aus ihrem Sortiment mit einer Banderole versehen und einen Teil des Verkaufspreises spenden.

Der Erlös fließt ohne Umweg und zu 100 Prozent in das Hilfsprojekt, für das keinerlei Verwaltungskosten anfallen: In Deutschland kümmert sich Annette Fürst ehrenamtlich um die Organisation und in Malawi ihre Familie. „So können wir garantieren, dass das Geld auch wirklich den Menschen zugutekommt, für die es gedacht ist.“

Kai Schröer, Geschäftsführer der Backhaus Schröer GmbH: „Eine großartige Aktion, an der wir uns gerne beteiligen! Ab dem 1. März werden wir für jedes verkaufte „1951er Brot“ 0,30 Euro für den Bau eines Mädcheninternats in Malawi zur Verfügung stellen!“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für „ZukunftsBrot“ für Mädchen in Malawi

Kurz notiert in Bild und Wort

Einmal mehr war die Huhle Stahl- und Metallbau GmbH in Schierstein am Werk. Der „Tamara-Stuhl“ auf der Hafenpromenade bekam eine neue Rückenlehne.

Projektleiter Peter Kaufmann war am Dienstagabend gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr am Verkehrskreisel aktiv: Auf dem Programm stand die Probebeleuchtung.

Aktuell wird die Plattform für die Sommerbewirtschaftung im Osthafen gebaut. Die Grundfläche wird cirka 37 x 10 Meter groß sein. Platz für den erforderlichen Bewirtschaftungscontainer und 144 Sitzplätzen.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Kurz notiert in Bild und Wort

Die Segel sind gesetzt!

Was lange währt, wird endlich gut! Heute bekam der Verkehrskreisel in der Söhnleinstraße nach langer Wartezeit sein Gesicht. Die Firma Huhle stellte zwei 7,50 Meter hohe und jeweils 1,5 Tonnen schwere Segel aus Cortenstahl auf. Ein von Peter Kaufmann entwickeltes Kunstwerk mit der Botschaft auf die Lage von Schierstein „am und auf dem Wasser“! plusPunktSchierstein hat mehrfach über das Projekt berichtet.

Und jetzt ein Wort in eigener Sache:

Liebe Freunde von plusPunktSchierstein,
Sie haben es längst bemerkt, in den letzten Monaten waren die Informationen auf plusPunktSchierstein eher spärlich. Und das lag – ehrlich gesagt – daran, dass mir beim Schreiben und Lesen meiner Berichte selbst langweilig wurde. Im Laufe der Zeit wiederholen sich alle Themen, wie Hafenfest, Weinfest, Kerb,  Jugendtag, Ostermarkt, Neujahrsempfang,  ja sogar die Berichterstattungen aus dem Ortsbeirat!

Und außerdem: die Flut von Nachrichten ist gewaltig, manchmal geradezu furchterregend. Kaum ist was „passiert“, da wird auch schon auf Facebook, über WhatsApp und per E-Mail-Newsletter in Wort und Bild berichtet und diskutiert!

Fazit: Ich werde meinem Blog „plusPunktSchierstein“ runderneuern. Fotos und Videos von nicht alltäglichen Begebenheiten – sowie heute die Installation der Segel – werden im Vordergrund stehen. Und wenn mir etwas unter den Nägeln brennt, dann werde ich zum Stift greifen, um in einer Kolumne meine eigene Meinung und meinen Standpunkt zu formulieren.

Mit besten Grüßen
Ihr
Hans Groth

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Die Segel sind gesetzt!

Dünne Eisschicht ziert den Hafen

Wenn sich der Dauerfrost durchsetzt, könnte sich die heute ganz dünne Eisschicht auf unserem Hafen „entwickeln“. Schauen wir einmal!   

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Dünne Eisschicht ziert den Hafen